MAGIC WEEKEND

Magic Weekend

Denn das gute Fliegen liegt so nah. Wir lieben das Flachland – aber auch die Küste. Der Norden hat für Gleitschirmpiloten viel zu bieten. Nächstes magic Weekend ist vom 10.-13. September 2020 geplant

  • Darum besuchen wir an verlängerten Wochenenden Fluggebiete in Dänemark und lassen uns dabei vom Wetter leiten. Die Auswahl ist für Gleitschirmpiloten aus Berlin und Umgebung größer, als man denkt.

  • Dänemark lockt mit sanften Hügeln und schönen Soringkanten. Die Fluggebiete an der dänischen Küste sind gut zu erreichen und bieten neben stundenlangen Flügen im Aufwindband schöne Zeltplätze und sind perfekt für den Kurzurlaub.

Hier werden die Fähigkeiten trainiert, die das sichere Starten am Berg ermöglichen, ohne dafür viel Geld für Unterkunft zu zahlen. Lasst Euch inspirieren.

Reise buchen

Terminkalender

Kosten

Flugtrip Magic Weekend
Nur lizensierte Piloten mit Hangstartberechtigung € 240,-
Einzelne Tage freie Piloten € 60,-
 Übernachtung auf dem Zeltplatz
nach Aufwand
alternativ Zimmerwunsch nur bei Verfügbarkeit
Shuttle-Ticket zum Startplatz pro Person € 150,-
Anreise im Flugschulbus Kostenbeteiligung mit Gleitschirm* € 120,-
Anreise im Flugschulbus Kostenbeteiligung mit Drachen* € 140,-

*Gemeinsame Anreise im Bus nur, solange noch Plätze zur Verfügung stehen

weitere Flugreisen

Für wintermüde Flieger….

… ist das der Klassiker zum Verkürzen der fluglosen Winterzeit: Im Februar im Gleitschirm- und Drachenflieger El Dorado in Andalusien fliegen gehen. Wer schon im Februar erste thermische Flüge sammeln möchte, ist hier richtig. Seit vielen Jahren ist Andalusien als Winterfluggebiet bekannt und beliebt. In der dortigen Spätwinter-Thermik kann man sich bei milden Temperaturen auf den Saisonstart im Norden vorbereiten.  Mehr dazu hier.

Romantisches Slowenien

Die Slowenien Flugreise führt uns an den Lijak nach Nova Gorica. Romantik pur findet man in der verwunschenen slowenischen Berglandschaft. Dazwischen befinden sich malerisch gelegene Start-und Landeplätze für uns und unsere kleinen Lieblinge – unsere Schirme und Drachen.  Mehr dazu hier.

Vol Libre in Frankreich, die große Flieger-Freiheit

Im Hochsommer in die französischen Alpen. Fliegen mit Blick auf den Mont-Blanc und in die Fußstapfen der Gleitschirm-Pioniere treten. Zum Apres-Fly französische Lebensart genießen, mehr dazu hier.

Für eine verlängerte Flugsaison….

… geht es in den südlichsten Zipfel Italiens, kurz vor die Küste Nordafrikas. Im November im Gleitschirm- und Drachenflieger – Geheimtipp in Sizilien fliegen gehen. Wer noch im November thermische  und dynamische Flüge sammeln möchte, ist hier richtig. Seit vielen Jahren fliegen die Einheimischen hier ganzjährig und besonders das Drachenfliegen hat hier echte Tradition.  Mehr dazu hier.

Für wintermüde Flieger….

… ist das der Klassiker zum Verkürzen der fluglosen Winterzeit: Im Februar im Gleitschirm- und Drachenflieger El Dorado in Andalusien fliegen gehen. Wer schon im Februar erste thermische Flüge sammeln möchte, ist hier richtig. Seit vielen Jahren ist Andalusien als Winterfluggebiet bekannt und beliebt. In der dortigen Spätwinter-Thermik kann man sich bei milden Temperaturen auf den Saisonstart im Norden vorbereiten.  Mehr dazu hier.

Romantisches Slowenien

Die Slowenien Flugreise führt uns an den Lijak nach Nova Gorica. Romantik pur findet man in der verwunschenen slowenischen Berglandschaft. Dazwischen befinden sich malerisch gelegene Start-und Landeplätze für uns und unsere kleinen Lieblinge – unsere Schirme und Drachen.  Mehr dazu hier.

Vol Libre in Frankreich, die große Flieger-Freiheit

Im Hochsommer in die französischen Alpen. Fliegen mit Blick auf den Mont-Blanc und in die Fußstapfen der Gleitschirm-Pioniere treten. Zum Apres-Fly französische Lebensart genießen, mehr dazu hier.

Für eine verlängerte Flugsaison….

… geht es in den südlichsten Zipfel Italiens, kurz vor die Küste Nordafrikas. Im November im Gleitschirm- und Drachenflieger – Geheimtipp in Sizilien fliegen gehen. Wer noch im November thermische  und dynamische Flüge sammeln möchte, ist hier richtig. Seit vielen Jahren fliegen die Einheimischen hier ganzjährig und besonders das Drachenfliegen hat hier echte Tradition.  Mehr dazu hier.