Kontakt
Sie sind hier: Pilot werden > UL-Einweisung > 

Ultraleicht-Einweisung

Drachenpiloten, die im Ultraleicht-Schlepp starten, haben beste Karten für einen ausgedehnten Flugtag. Vom Schlepppiloten werden sie direkt in die Thermik gezogen. Im entscheidenden Moment fliegt der Schlepppilot das Ultraleicht-Flugzeug langsam, der Pilot klinkt sich aus, dreht in die Thermik ein und genießt den Flugtag. Einfacher geht thermisches Fliegen nicht.

Nutzen Sie die einzigartige Infrastruktur unseres Schulungsgeländes in Altes Lager, das nur eine Autostunde südlich von Berlin liegt. Drachenlager, Fliegerheim mit Übernachtungsmöglichkeit, sanitären Anlagen und Küche, großzügige Zeltmöglichlkeiten stehen zur Verfügung. So wird das Drachenfliegen zu einem Naherholungs-Kurzurlaub im Fläming.

Ausbildungsinhalte UL-Einweisung

Ausbildungsinhalte UL-Einweisung

Ziele des Kurses: Die flugtechnischen Anforderungen für Flüge mit UL-Schleppstart werden sicher beherrscht.

Beginn: Die Termine zur Einweisung in die Startart UL-Schlepp erfahren Sie auf Anfrage per Mail oder Telefon: 0171 4881 800.

Dauer: drei Tage.

Die Leistungen:

  • Einweisung in die Ausrüstung
  • Leihausrüstung (optional)
  • Einweisung in das Schulungsgelände
  • zehn Flüge mit 500m Flughöhe in der Startart UL-Schlepp
  • Theorie-Ausbildung: drei Unterrichtseinheiten in den Gebieten Luftrecht, Technik, Verhalten in besonderen Fällen
  • Flugschulinterne theoretische und praktische Prüfung
  • inklusive Haftpflichtversicherung
  • inklusive Wetterversicherung*

Drachen-Piloten Einweisung Startart UL-Schlepp

Kursgebühr inkl. Theorieeinweisung

200,– EUR

Leihausrüstung (optional) je Flug HG-Flexibel

Starrflügler ATOS

15,– EUR

20,- EUR

Schleppgebühren 10er Karte UL-Schlepp á 500m (direkt vom Schleppiloten)

ca. 200,– EUR

Zusätzlicher Alleinflug, betreut durch Lehrer (ohne Schleppgebühren)*

20,– EUR

Praktische Prüfung, flugschulintern inkl. Lehrmaterial

50,– EUR

Gesamte Kursgebühr ohne Schlepps

200,– EUR

Nachlass auf die Kursgebühr bei Kauf einer Ausrüstung

entfällt

Nachlass für Teilnehmer bis 25 Jahre und DCBler **

180,- EUR

 

*Sollten nach Abschluss der einzelnen Ausbildungsschritte zur Erreichung der Prüfungsreife weitere Schulungsflüge nötig sein, werden diese gesondert abgerechnet. Schleppgebühren werden ebenso gesondert berechnet. Schleppgebühren werden ebenso gesondert berechnet.

** nur Kursgebühren

Termine erfahren Sie auf Anfrage per Mail oder Telefon: 0171 4881 800.

Bitte mitbringen:

  • knöchelhohe, feste Schuhe
  • Lange, feste Hose (ältere Jeans)
  • Winddichte Jacke
  • Handschuhe
  • Getränk (Plastikflasche) und Snack

*Die Wetterversicherung der Flugschule FlyMagic M garantiert dem Piloten in Ausbildung, dass die Ausbildungs-Flüge absolviert werden können, selbst wenn das Wetter nicht wie gewünscht mitspielt. Sollte es während des gebuchten Kurses aufgrund der Wetterbedingungen nicht möglich sein, alle Flüge zu absolvieren, können ausgefallene Flüge in einem späteren Kurs nachgeholt werden.

Zur Begrüßung erhält jeder neue Pilot ein Willkommens-Paket bestehend aus  Informationen und einer kleinen Aufmerksamkeit.

Kurs buchen

Kurs buchen

Eine Anmeldung ist auch per E-Mail oder per Brief/Postkarte möglich. Infos dazu hier.

Wenn Sie sich für einen Kurs entschieden haben, und diesen buchen möchten, teilen Sie uns dies bitte schriftlich, telefonisch oder per E-Mail mit.

Wir überprüfen, ob noch ein Platz in Ihrem Wunschkurs frei ist und senden Ihnen umgehend eine Bestätigung.

Nach Erhalt der Buchungs-Bestätigung überweisen Sie bitte eine Anzahlung in Höhe von 100.- €  pro Kurs oder bei geringerer Kursgebühr den vollen Kursbeitrag. Am ersten Kurstag wird die gesamte Kursgebühr zur Zahlung fällig.

Die Kurstermine entnehmen Sie bitte dem Terminkalender. Praktische Winden- und Drachenausbildung ist jederzeit nach vorheriger Absprache möglich. 

Bei weiteren Fragen zur Anmeldung erreichen Sie das Flugschulteam per Mail oder Telefon: 0171 4881 800.

 

Kurs buchen

Ihren Wunschkurs können Sie per Mail bei uns anfragen.

Flugausbildung

UL-Schlepp aus Pilotensicht