B-Schein-Ausbildung

für Gleitschirm- und Drachenflieger,die das Abenteuer des Streckenfliegens entdecken wollen

Mit dem A-Schein darfst du im Gleitwinkelbereich deines Fluggebietes/Landeplatzes fliegen. Aber erst der B-Schein erlaubt Dir, das Fluggelände zu verlassen um Streckenflüge durchzuführen.

Die Ausbildung besteht aus Praxis-Ausbildungsinhalten, sowie einer Theorieausbildung.

Für den Erhalt des Scheins muss eine Theorieprüfung abgelegt werden. Außerdem müssen 20 Flüge mit verschiedenen Manövern erfolgen, von denen 10 eine Mindestdauer von 30 Minuten haben müssen. Den Schein erhält man mit Nachweis eines Fluges über mindestens 10 Kilometer.

Wir empfehlen Dir auch die Teilnahme an einem Sicherheitstraining. Die Teilnahme an einem Retterwurfseminar ist verpflichtend.

In aller Ruhe

Wir nehmen uns Zeit für jeden einzelnen Schüler.
Blaupausen und Massenabfertigung wirst Du bei uns nicht finden.

Platz nur für uns

"Altes Lager" ist ein konkurrenzlos großzügiges Gelände – mit der Möglichkeit, beim Windenschlepp in alle Windrichtungen zu starten.

Flexibilitätsvorteil

Du kannst Deine Ausbildung in jeder Windenschleppwoche anfangen oder fortsetzen.
Ganz nach Deinem Zeitplan.

B-Schein-Ausbildung

Ausbildungsschwerpunkte

Nach dem A-Schein entwickeln wir Deine individuellen Fähigkeiten weiter, damit Du sicher und mit Freude Deine ersten Überlandflüge genießen kannst.
Nimm Dir für die Ausbildung Zeit, damit sich Deine Sinne für Thermikquellen, Abrisskanten und Gefahrensituationen gut entwickeln können. Wir empfehlen Dir die Teilnahme an unseren Ausfahrten und Fliegerreisen. Diese bieten die Ideale Gelegenheit in einem abgesicherten Umfeld erste Erfahrungen mit Streckenflügen zu machen.

Die flugtechnischen Anforderungen für Überlandflüge werden sicher beherrscht.
  • Flugtechnikübungen: Landung auf kleiner Fläche, Starkwindlandeeinteilung, schneller Höhenabbau, Streckenflugübungen
  • Streckenflugübungen: Thermik bis zu sinnvoller Abflughöhe ausfliegen, Wechsel der Aufwindquellen, Planung der Flüge unter Einbeziehung der herrschenden Gelände- Wetter- und Gefahrensituation, Wetterbeobachtung, Landeeinteilung und Landung bei Starkwind, am Hang und auf kleiner Fläche.
  • Überlandflug im Flugauftrag der Flugschule mit einer Distanz von mindestens 20km zwischen Start- und Landeplatz
  • Theorieausbildung: 15 Unterrichtsstunden in den Sachgebieten Luftrecht, Meteorologie, Navigation, Verhalten in besonderen Fällen.
  • 20 von einer Flugschule bestätigte Höhenflüge, davon mindestens 10 mit mehr als 30 Minuten Flugdauer auf 2 verschiedenen Geländen
  • bestandene B-Theorie-Prüfung
  • Absolvierung der verpflichtenden Praxisübungen
  • Retterwurftraining

Kursanfrage

Kursanfrage

Um Dich zu unserem B-Schein-Kurs anzumelden, fülle bitte das Formular aus. Im Anschluss erhältst Du weitere Informationen zur Ausbildung.

Deine Daten

Was ist Dein Fluggerät?

Ausbildungstermine

Du kannst Deine Ausbildung in jeder Windenschleppwoche anfangen oder fortsetzen, sofern Plätze frei sind. Auch unsere Reisen sind ideal, um die B-Schein-Ausbildung zu absolvieren.

Das sagen unsere Drachen- und Gleitschirmkurs-Teilnehmer

Begleite uns auf unseren Fliegerreisen

Du hast Fragen zur Ausbildung oder zum Ablauf?

Gern beantworten wir Dir alle Deine Fragen Pilotenausbildung mit dem Gleitschirm.